Innerhalb von 1-3 Tagen bei dir

Versand innerhalb DE

Gratis Versand ab 29 €

Einfache Kartoffelbrötchen

Klaus Kartoffelbrötchen
(6)
Autor:
Im Rezept enthalten:
ZUTATEN
8 Kartoffelbrötchen

300 g Kartoffeln (mehligkochend)

610 g Weizenmehl (Type 550)

180 ml Milch

1 Pck. Trockenhefe

50 g Butter

1/2 TL Zucker

4 EL Olivenöl

3 Eigelb

1 TL Salz

Zubereitung

Um unsere Kartoffelbrötchen zu backen, brauchst Du nicht viel:

Kartoffeln schälen, gleich groß würfeln und in kochendem Salzwasser etwa 30 Minuten garen. Die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen, danach durch eine Kartoffelpresse drücken.

Für den Teig Weizenmehl, Trockenhefe und Zucker in eine Schüssel geben. Die Milch erwärmen und lauwarm zur Mehl-Hefe-Mischung geben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgeräts durchkneten und ruhen lassen.

Butter mit Olivenöl, Eigelb, Salz und den Kartoffeln mit einem Schneebesen verrühren. Die Kartoffelmasse zum Teig geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten bis 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den aufgegangen Teig durchkneten und zu einer Rolle formen. Die Rolle in acht gleich große Teile schneiden. Diese zu Brötchen formen und auf das Blech legen.

Die Kartoffelbrötchen im heißen Ofen (Mitte) etwa 20 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 200 °C reduzieren und die Brötchen (unten) weitere 30 Minuten backen.

Einfache Kartoffelbrötchen für den Frühstückstisch oder das Abendessen

Du möchtest etwas Besonderes für den Frühstückstisch oder das Abendessen zubereiten? Du suchst nach einer Alternative zu klassischen Brötchen?  Dann sind unsere einfachen Kartoffelbrötchen oder auch Kartoffelsemmeln genau das Richtige für Dich und Deine Kinder! Mit unserem einfachen Kartoffelbrötchen Rezept kannst Du im Handumdrehen leckere Brötchen backen, die nicht nur köstlich schmecken, sondern auch mit Kartoffelpüree im Hefeteig eine besondere Note bekommen.

Kartoffelbrötchen: Kinderbrötchen mit Kartoffeln

Das Geheimnis unserer Kartoffelbrötchen liegt im Kartoffelpüree im Hefeteig:  durch das Kartoffelpüree im Hefeteig werden unsere Kartoffel-Brötchen besonders saftig und bekommen eine herrliche Konsistenz. Also kein klassischer Hefeteig, sondern ein Hefeteig mit Kartoffeln. Kartoffeln bestehen nämlich zu 80 Prozent aus Wasser und dadurch bekommt unser Teig eine extra Portion Feuchtigkeit. Perfekt für einen richtig guten Brötchenteig.

Und das Beste daran ist, dass Deine Kleinen Schleckermäuler die Kartoffeln garnicht merken werden, weil die Kartoffel als Kartoffelpüree in den Teig kommen und somit keine Stückchen oder so zu sehen sind. Ein tolles Versteck für Gemüsefreunde!

Du kannst sogar gekochte Kartoffeln vom Vortag für den Teig verwenden, perfekt als Restverwertung!  

Kartoffelbrötchen mit Dinkelmehl

Du kannst auch das Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen –  am besten mit Dinkelmehl Type 630. Das kann in der Regel 1:1 ersetzt werden. Achte nur darauf, dass der Teig mit Dinkelmehl schonend und kurz geknetet werden sollte.

Kartoffelbrötchen über Nacht

Über Nacht vorbereiten:

Du kannst unsere Kartoffelbrötchen sogar am Abend vor dem Backen zubereiten und dann über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. So sparst Du am Morgen Zeit und Deine Familie freut sich über leckere, selbstgebackene Brötchen.

Dafür den Teig zubereiten, abdecken und 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. Danach in einem Gefäß, am besten mit Deckel, für 12-16 Stunden in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen den Teig bestenfalls 30 Minuten akklimatisieren lassen und bei SCHRITT 3 weiter machen.

Perfekt für jeden Anlass

Unsere Kartoffelbrötchen sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für fast jede Gelegenheit! Ob als Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snack zwischendurch oder sogar als Beilage zu einer herzhaften Suppe oder einem Salat – sie passen immer und überall!

Lust auf eine andere Variante?

Keine Kartoffeln zuhause sondern lieber Karotten?! Dann könnte auch unser Rezept für Karottenbrötchen das Richtige für Deine Familie sein. Oder unser Zucchinibrot? Probier’s aus!

Kommentare

Sag uns Deine Meinung
  • Hallöchen, wir haben’s ausprobiert. Sehr sehr lecker. Allerdings ist die Backzeit für etwa Faustgroße Brötchen zu lange, die erste Ladung ist leider sehr dunkel und trocken geworden. Macht aber nix, haben es ganz einfach nochmal probiert.
    Wir haben unseren Ofen auf 200 Grad auf Ober-Unterhitze vorgeheizt, die Brötchen dann knappe 30 Minuten goldig gebacken.
    Yummy yummy

    • Freche Freunde

      Liebe Varla, vielen Dank für diesen frechen Hinweis! Das kommt sicherlich auch immer auf den Ofen an 🙂 Fruchtige Grüße

  • Leider, klappt das Rezept nicht, viel zu lange bei dieser Hitze

  • Würde das Rezept auch in einer Kaste Form gelingen?

    • Freche Freunde

      Liebe Melissa, probiert es doch gerne mal ganz frech und gebt uns ein Feedback 🙂 Fruchtige Grüße

ZUTATEN
8 Kartoffelbrötchen

300 g Kartoffeln (mehligkochend)

610 g Weizenmehl (Type 550)

180 ml Milch

1 Pck. Trockenhefe

50 g Butter

1/2 TL Zucker

4 EL Olivenöl

3 Eigelb

1 TL Salz

Backen mit Kindern
Mehr dazu
Frühstück für Kinder
Mehr dazu

Einfache Kartoffelbrötchen

Klaus Kartoffelbrötchen
(6)
Autor:
Im Rezept enthalten:
ZUTATEN
8 Kartoffelbrötchen

300 g Kartoffeln (mehligkochend)

610 g Weizenmehl (Type 550)

180 ml Milch

1 Pck. Trockenhefe

50 g Butter

1/2 TL Zucker

4 EL Olivenöl

3 Eigelb

1 TL Salz

Zubereitung

Um unsere Kartoffelbrötchen zu backen, brauchst Du nicht viel:

Kartoffeln schälen, gleich groß würfeln und in kochendem Salzwasser etwa 30 Minuten garen. Die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen, danach durch eine Kartoffelpresse drücken.

Für den Teig Weizenmehl, Trockenhefe und Zucker in eine Schüssel geben. Die Milch erwärmen und lauwarm zur Mehl-Hefe-Mischung geben. Alles mit dem Knethaken des Handrührgeräts durchkneten und ruhen lassen.

Butter mit Olivenöl, Eigelb, Salz und den Kartoffeln mit einem Schneebesen verrühren. Die Kartoffelmasse zum Teig geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten bis 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den aufgegangen Teig durchkneten und zu einer Rolle formen. Die Rolle in acht gleich große Teile schneiden. Diese zu Brötchen formen und auf das Blech legen.

Die Kartoffelbrötchen im heißen Ofen (Mitte) etwa 20 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 200 °C reduzieren und die Brötchen (unten) weitere 30 Minuten backen.

Einfache Kartoffelbrötchen für den Frühstückstisch oder das Abendessen

Du möchtest etwas Besonderes für den Frühstückstisch oder das Abendessen zubereiten? Du suchst nach einer Alternative zu klassischen Brötchen?  Dann sind unsere einfachen Kartoffelbrötchen oder auch Kartoffelsemmeln genau das Richtige für Dich und Deine Kinder! Mit unserem einfachen Kartoffelbrötchen Rezept kannst Du im Handumdrehen leckere Brötchen backen, die nicht nur köstlich schmecken, sondern auch mit Kartoffelpüree im Hefeteig eine besondere Note bekommen.

Kartoffelbrötchen: Kinderbrötchen mit Kartoffeln

Das Geheimnis unserer Kartoffelbrötchen liegt im Kartoffelpüree im Hefeteig:  durch das Kartoffelpüree im Hefeteig werden unsere Kartoffel-Brötchen besonders saftig und bekommen eine herrliche Konsistenz. Also kein klassischer Hefeteig, sondern ein Hefeteig mit Kartoffeln. Kartoffeln bestehen nämlich zu 80 Prozent aus Wasser und dadurch bekommt unser Teig eine extra Portion Feuchtigkeit. Perfekt für einen richtig guten Brötchenteig.

Und das Beste daran ist, dass Deine Kleinen Schleckermäuler die Kartoffeln garnicht merken werden, weil die Kartoffel als Kartoffelpüree in den Teig kommen und somit keine Stückchen oder so zu sehen sind. Ein tolles Versteck für Gemüsefreunde!

Du kannst sogar gekochte Kartoffeln vom Vortag für den Teig verwenden, perfekt als Restverwertung!  

Kartoffelbrötchen mit Dinkelmehl

Du kannst auch das Weizenmehl durch Dinkelmehl ersetzen –  am besten mit Dinkelmehl Type 630. Das kann in der Regel 1:1 ersetzt werden. Achte nur darauf, dass der Teig mit Dinkelmehl schonend und kurz geknetet werden sollte.

Kartoffelbrötchen über Nacht

Über Nacht vorbereiten:

Du kannst unsere Kartoffelbrötchen sogar am Abend vor dem Backen zubereiten und dann über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. So sparst Du am Morgen Zeit und Deine Familie freut sich über leckere, selbstgebackene Brötchen.

Dafür den Teig zubereiten, abdecken und 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. Danach in einem Gefäß, am besten mit Deckel, für 12-16 Stunden in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen den Teig bestenfalls 30 Minuten akklimatisieren lassen und bei SCHRITT 3 weiter machen.

Perfekt für jeden Anlass

Unsere Kartoffelbrötchen sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für fast jede Gelegenheit! Ob als Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Snack zwischendurch oder sogar als Beilage zu einer herzhaften Suppe oder einem Salat – sie passen immer und überall!

Lust auf eine andere Variante?

Keine Kartoffeln zuhause sondern lieber Karotten?! Dann könnte auch unser Rezept für Karottenbrötchen das Richtige für Deine Familie sein. Oder unser Zucchinibrot? Probier’s aus!

Freche Freunde - Backen mit Kindern
Backen mit Kindern
Mehr dazu
Freche Freunde - Frühstück für Kinder
Frühstück für Kinder
Mehr dazu

Kommentare

Sag uns Deine Meinung
  • Hallöchen, wir haben’s ausprobiert. Sehr sehr lecker. Allerdings ist die Backzeit für etwa Faustgroße Brötchen zu lange, die erste Ladung ist leider sehr dunkel und trocken geworden. Macht aber nix, haben es ganz einfach nochmal probiert.
    Wir haben unseren Ofen auf 200 Grad auf Ober-Unterhitze vorgeheizt, die Brötchen dann knappe 30 Minuten goldig gebacken.
    Yummy yummy

    • Freche Freunde

      Liebe Varla, vielen Dank für diesen frechen Hinweis! Das kommt sicherlich auch immer auf den Ofen an 🙂 Fruchtige Grüße

  • Leider, klappt das Rezept nicht, viel zu lange bei dieser Hitze

  • Würde das Rezept auch in einer Kaste Form gelingen?

    • Freche Freunde

      Liebe Melissa, probiert es doch gerne mal ganz frech und gebt uns ein Feedback 🙂 Fruchtige Grüße

Hol Dir unser freches Beikost-Rezeptheftchen!

Hiermit bestätige ich, dass mich FrecheFreunde hinsichtlich relevanter Inhalte, Produkte und Dienstleistungen kontaktieren kann. Ich kann mich jederzeit von jeglicher Kommunikation durch erdbär abmelden. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Papierverbund

Seit 2019 sind unsere Quetschies frech im Papierverbund verpackt. Wir benutzen FSC-zertifiziertes Papier, die Verpackung ist nicht nur ohne Aluschicht, sondern enthält sogar 15 % weniger Plastik. Außerdem haben wir bei der Herstellung einen geringeren CO2-Fußabdruck, denn wir können Material und Energie sparen und Produktionsabfälle wie Folien, Druckplatten und -farben reduzieren.

Schliessen

Terracycle

Zusammen mit dem Recyclingunternehmen TerraCycle haben wir das “Große Quetschie-Sammeln” ins Leben gerufen, um mit dem ersten Quetschbeutel-Recyclingprogramm Deutschlands Quetschies ein zweites Leben geben zu können. Aus dem recycelten Material konnte dann neuer Kunststoff hergestellt werden, der zum Beispiel für Spielplätze oder anderes Spielzeug eingesetzt werden kann.

Für jeden eingeschickten leeren Quetschie gab es außerdem 2 TerraCycle Punkte, die 2 Cent entsprechen und an eine gemeinnützige Organisation der Wahl gespendet werden konnten.

Schliessen

Green PE

Der Green PE Quetschie war der erste seiner Art in Europa – Die Verpackung bestand zu 80% aus nachwachsenden Rohstoffen, nämlich aus Zuckerrohr. So konnten wir auf die Aluschicht verzichten.

Schliessen

B Corp

B Corp steht für Benefit Corporation, was übersetzt “wohltätiges Unternehmen” bedeutet. Unternehmen, die wie wir B Corp zertifiziert sind, stellen sich in ihrem Handeln ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung und engagieren sich über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus nachhaltig.

Erfahre hier mehr.Schliessen