Beates Brokkoli Frittata - Freche Freunde

Beates Brokkoli Frittata

Beates Brokkoli Frittata
Im Rezept enthalten:
  • zora-zucchini-2
  • bea-brokkoli-2
  • Brokkoli
Bewertung:
3.6/5 105 ratings

Zutaten

Portion(en)
  • 6Eier
  • 1Zucchini
  • 1Brokkoli
  • 2 ELMehl
  • 100 gKäse
  • Schritt 1:

    Zutaten bereitlegen und Gemüse waschen.

  • Schritt 2:

    Brokkoli in kleine Brokkoliröschen und Zucchini in kleine Würfel schneiden.

  • Schritt 3:

    Öl in einer Pfanne erhitzen und darin Brokkoli und Zucchini für ca. 2 Minuten anbraten.

  • Schritt 4:

    Eier, Mehl und Käse in einer Rührschüssel verrühren.

  • Schritt 5:

    Das Gemüse in eine eingefettete Auflaufform verteilen und die Eiermasse darüber gießen.

  • Schritt 6:

    Den Backofen vorheizen (200°C Ober-Unterhitze / 180°C Umluft). Die Frittata in den Ofen schieben und ca. 15 Minuten backen.

    Wir wünschen guten Appetit!

     

Frecher Tipp

Bea Brokkoli

Frittata mit Eurem Lieblingsgemüse

Dein kleiner Gemüsemuffel mag lieber anderes Gemüse? Gar kein Problem! Brokkoli und Zucchini einfach ersetzen mit Eurem Lieblingsgemüse. Diese Frittata ist ein wahrer Allrounder!

REZEPT NACHGEKOCHT? Sag uns wie es schmeckt!


Hiermit akzeptierst Du unsere Datenschutzbestimmungen

Alfred
    Lena

    Bei uns war der Brokkoli leider noch roh. Habe alles nochmal 30 Minuten im Thermomix nachgedünstet. Zudem war es ein bisschen zu viel Gemüse für die Menge an Ei.

    BD

    Super lecker, sehr schnell zubereitet.

    Karin N.

    Was würdet ihr für einen Käse empfehlen? Ich habe Emmentaler genommen, da dieser weniger Salz und weniger Fett enthält. Lg

      Freche Freunde

      Gute Wahl liebe Karin 🙂

    Karin N.

    Das Rezept ist sehr gut, ich habe es allerdings abgeändert mit Tomaten und Broccoli gemacht.
    Man kann das ganze auch wunderbar in der Pfanne machen, da die Tomaten etwas Wasser haben brennts nicht an. Ich habe es zuerst auf der einen Seite angebratwn, dann umgedret und auf ganz kleiner Stufe mit einem Deckel in ca. 15 Minuten fertig gebraten.

      Freche Freunde

      Freche Idee und toller Tipp 🙂