Banner
≤ 15 Min
Einfach
Bewertung:
4.1/5 139 ratings

Katharinas Zucchini-Kichererbsen-Pfanne

Bewertung:
4.1/5 139 ratings

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 15 Min. | Gesamtzeit: 15 Min.

SCHRITT 1:

Beim Hokkaido-Kürbis kann die Schale mitgegessen werden, allerdings sollte er vorher gewaschen werden. Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Das Fruchtfleisch würfeln und in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Mit aufgesetztem Deckel 10 Minuten lang weich kochen. Währenddessen mit dem Rezept weitermachen.

SCHRITT 2:

Zucchini in 0.5 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebel in feine Streifen schneiden. Kichererbsen durch ein Sieb abgießen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und darin Zwiebelstreifen und Zucchinischeiben 2 Min. anbraten.

SCHRITT 3:

Pfanneninhalt mit den stückigen Tomaten ablöschen, Kichererbsen dazugeben und alles 10 Min bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis das Gemüse weich und die Soße dicker geworden ist. Gelegentlich umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

SCHRITT 4:

Das Kürbiswasser bis auf einen kleinen Rest (ca. 2 cm) abgießen, Butter hinzufügen und Topfinhalt mit einem Kartoffelstampfer bis zur gewünschten Konsistenz zerstampfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zucchini-Kichererbsen Pfanne und Kürbispürree nebeneinander anrichten. Feta mit den Händen über die Zucchini-Kichererbsen-Pfanne bröseln.

FÜR DIE BEIKOST:

Und wenn Du einen kleinen Wonneproppen zuhause hast, kannst Du auch super einfach mithilfe des Rezepts leckere Beikost zubereiten.

Für die Beikost eine Portion Kürbis mit 2 EL Kichererbsen nach dem kochen fein oder nach belieben pürieren. Bei Bedarf noch einen Schuss Wasser dazu geben. Vor dem Verzehr abkühlen zu lassen.

4 Kommentare

Laura P.

Mmmh, das klingt aber lecker! Probier ich definitiv mal aus. 🙂

Antwort
Freche Freunde

Liebe Laura,
ja mach das gerne und lass uns und die anderen frechen Eltern gerne an Deinem Koch-Ergebnis teilhaben 🙂
Du kannst sogar ein Foto davon posten, wusstest Du das?
Wir sind schon ganz gespannt!

Freche Grüße!

Antwort
Claudia H.

Wir haben noch etwas Bulgur mit untergerührt. War super lecker. Unserer kleinen hat es auch geschmeckt 😊

Antwort
Freche Freunde

Hallo Claudia,
danke für den gemüsigen Tipp & weiterhin guten Appetit 🙂
Freche Grüße!

Antwort

Rezept nachgekocht? Zeig uns Deine Variation!

Your email address will not be published.