Momos Quinoa Obstsalat
≤ 30 Min
Einfach
Bewertung:
3.4/5 20 ratings

Momos Quinoa Obstsalat

Bewertung:
3.4/5 20 ratings

Das von vielen als Superfood bezeichnete Quinoa liegt total im Trend! Dieser Quinoa Obstsalat frischt das diesjährige Buffet beim Kindergeburtstag frech auf – Nudelsalat war letztes Jahr, findet Bibi Blaubeere! Quinoa Obstsalat eignet sich auch super als sättigender Snack für hungrige Mäulchen nach dem Sport, oder als weniger süße Frühstücksalternative für Deine Kids.

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 15 Min. | Koch-/Backzeit: 10 Min. | Gesamtzeit: 25 Min.

Schritt 1:

Den Quinoa nach Packungsanleitung waschen, kochen und abkühlen lassen.

Schritt 2:

Die Mango und die gewaschenen Erdbeeren in Würfel schneiden. Die Blaubeeren und Minze waschen.

Schritt 3:

Die Minze klein hacken, die Pinienkerne grob zerkleinern.

Schritt 4:

Die Zitrone auspressen und mit dem Agavendicksaft vermengen.

Schritt 5:

Wenn der Quinoa abgekühlt ist, das Obst, die Minze und das Dressing dazugeben und untermengen.

Frecher Tipp

Unsere freche Momo Mango mit Wackelaugen

Die kleinen Äuglein essen mit!

Wenn Du diesen Quinoa Obstsalat für ein Buffet kochst, zum Beispiel für einen Kindergeburtstag, garniere den Salat doch mit ein paar Minzblättern, mit halben Zitronenscheiben, Orangenscheiben oder einigen von den Früchten, die drin sind. Die kleinen Äuglein essen mit!

Quinoa Obstsalat ist so fix und einfach zuzubereiten!

Das besonders Schöne an diesem Rezept ist, dass Du wirklich jedes Obst verwenden kannst, das Du gerade zur Hand hast – und das Deine Kinder besonders lieben. Edda Erdbeere, Olga Orange, sogar Dylan Dattel wären sofort dabei!

Wenn Deine Kids mitkochen möchten, geht das beim Quinoa Obstsalat besonders einfach: jüngere können beim Beeren Waschen oder Dressing Umrühren helfen, während ältere Kinder größere Früchte schnippeln können. Beim Kochen mit Obst ist Naschen übrigens strengstens erlaubt!

Der freche Insider Tipp von Momo Mango: in vielen Supermärkten kannst du gefrorene Mangostückchen finden. Die sind oft billiger als frische Mangos, vorgereift und auch schon vorgeschnitten! Einfach eine Stunde vor dem Essen zum Auftauen aus dem Gefrierschrank nehmen, oder unter den warmen Quinoa untermengen und aufwärmen lassen.

Rezept nachgekocht? Zeig uns Deine Variation!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.