Innerhalb von 1-3 Tagen bei dir

Versand innerhalb DE

Gratis Versand ab 29 €

Alfreds Rentier-Plätzchen

Freche Rentier-Plätzchen
(3)
Autor: Daniela von Glücksgenuss
Im Rezept enthalten:
ZUTATEN
20 Stück

50 g Dinkelmehl

25 g Haferflocken

20 g gemahlene Mandeln

50 g gemahlene Haferflocken

1 TL Backpulver

50 g pflanzliche Margarine

50 g Apfelmus (alternativ einen Quetschie nach Wahl)

30 g Apfeldicksaft

0.5 TL Zimt

25 g dunkle Zartbitter-Schokolade für die Dekoration

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen.

Zimmerwarme Margarine, Apfelmus und Apfeldicksaft hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit Hilfe eines Teelöffels 20 Teigkugeln formen und diese auf das Backblech setzen. Mit den Fingern die Kugeln flach drücken (ca.5mm dick) und im vorgeheizten Backofen 175 Grad Ober-/Unterhitze für 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für Rudolf ‘s Nase aus dem Fondant kleine Kugeln formen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und in einen Spritzbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und daraus Geweih und Augen auf die Plätzchen spritzen. Die rote Nase ebenfalls auflegen und fertig ist der freche Rudolf. 

Kommentare

Sag uns Deine Meinung
  • War mega lecker 😋

  • Irgendwas stimmt da leider nicht mit den mengenangaben. Es fängt mit 50g Dinkelmehl an für 20 Stück, geht man auf plus und minus und kommt dadurch auch auf 20 dann steigen die Zutaten in merkwürdige Höhen an 4 TL Backpulver, fast 300g an Haferflocken…?

    • Freche Freunde

      Liebe Claudia, der Portionsrechner spielt uns manchmal kleine Streiche 🙁 Am besten nimmst Du die voreingestellten Werte für 20 Stück und für die doppelte Menge dann einfach die doppelte Menge an Zutaten! Fruchtige Grüße

ZUTATEN
20 Stück

50 g Dinkelmehl

25 g Haferflocken

20 g gemahlene Mandeln

50 g gemahlene Haferflocken

1 TL Backpulver

50 g pflanzliche Margarine

50 g Apfelmus (alternativ einen Quetschie nach Wahl)

30 g Apfeldicksaft

0.5 TL Zimt

25 g dunkle Zartbitter-Schokolade für die Dekoration

Backen mit Kindern
Mehr dazu

Alfreds Rentier-Plätzchen

Freche Rentier-Plätzchen
(3)
Autor: Daniela von Glücksgenuss
Im Rezept enthalten:
ZUTATEN
20 Stück

50 g Dinkelmehl

25 g Haferflocken

20 g gemahlene Mandeln

50 g gemahlene Haferflocken

1 TL Backpulver

50 g pflanzliche Margarine

50 g Apfelmus (alternativ einen Quetschie nach Wahl)

30 g Apfeldicksaft

0.5 TL Zimt

25 g dunkle Zartbitter-Schokolade für die Dekoration

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen.

Zimmerwarme Margarine, Apfelmus und Apfeldicksaft hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit Hilfe eines Teelöffels 20 Teigkugeln formen und diese auf das Backblech setzen. Mit den Fingern die Kugeln flach drücken (ca.5mm dick) und im vorgeheizten Backofen 175 Grad Ober-/Unterhitze für 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für Rudolf ‘s Nase aus dem Fondant kleine Kugeln formen. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und in einen Spritzbeutel füllen. Eine kleine Ecke abschneiden und daraus Geweih und Augen auf die Plätzchen spritzen. Die rote Nase ebenfalls auflegen und fertig ist der freche Rudolf. 

Freche Freunde - Backen mit Kindern
Backen mit Kindern
Mehr dazu

Kommentare

Sag uns Deine Meinung
  • War mega lecker 😋

  • Irgendwas stimmt da leider nicht mit den mengenangaben. Es fängt mit 50g Dinkelmehl an für 20 Stück, geht man auf plus und minus und kommt dadurch auch auf 20 dann steigen die Zutaten in merkwürdige Höhen an 4 TL Backpulver, fast 300g an Haferflocken…?

    • Freche Freunde

      Liebe Claudia, der Portionsrechner spielt uns manchmal kleine Streiche 🙁 Am besten nimmst Du die voreingestellten Werte für 20 Stück und für die doppelte Menge dann einfach die doppelte Menge an Zutaten! Fruchtige Grüße

Hol Dir unser freches Beikost-Rezeptheftchen!

Hiermit bestätige ich, dass mich FrecheFreunde hinsichtlich relevanter Inhalte, Produkte und Dienstleistungen kontaktieren kann. Ich kann mich jederzeit von jeglicher Kommunikation durch erdbär abmelden. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Papierverbund

Seit 2019 sind unsere Quetschies frech im Papierverbund verpackt. Wir benutzen FSC-zertifiziertes Papier, die Verpackung ist nicht nur ohne Aluschicht, sondern enthält sogar 15 % weniger Plastik. Außerdem haben wir bei der Herstellung einen geringeren CO2-Fußabdruck, denn wir können Material und Energie sparen und Produktionsabfälle wie Folien, Druckplatten und -farben reduzieren.

Schliessen

Terracycle

Zusammen mit dem Recyclingunternehmen TerraCycle haben wir das “Große Quetschie-Sammeln” ins Leben gerufen, um mit dem ersten Quetschbeutel-Recyclingprogramm Deutschlands Quetschies ein zweites Leben geben zu können. Aus dem recycelten Material konnte dann neuer Kunststoff hergestellt werden, der zum Beispiel für Spielplätze oder anderes Spielzeug eingesetzt werden kann.

Für jeden eingeschickten leeren Quetschie gab es außerdem 2 TerraCycle Punkte, die 2 Cent entsprechen und an eine gemeinnützige Organisation der Wahl gespendet werden konnten.

Schliessen

Green PE

Der Green PE Quetschie war der erste seiner Art in Europa – Die Verpackung bestand zu 80% aus nachwachsenden Rohstoffen, nämlich aus Zuckerrohr. So konnten wir auf die Aluschicht verzichten.

Schliessen

B Corp

B Corp steht für Benefit Corporation, was übersetzt “wohltätiges Unternehmen” bedeutet. Unternehmen, die wie wir B Corp zertifiziert sind, stellen sich in ihrem Handeln ihrer ökologischen und sozialen Verantwortung und engagieren sich über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus nachhaltig.

Erfahre hier mehr.Schliessen