Kikis Kichererbsensalat
≤ 20 Min
Einfach
Bewertung:
3.9/5 9 ratings

Kikis Kichererbsensalat

Bewertung:
3.9/5 9 ratings

Du hast keine Lust bei Sommerhitze am Herd zu stehen? Oder aber stundenlange Kochsessions sind generell so gar nichts für Dich? Suchst aber trotzdem einen super erfrischenden Sattmacher für Deine Kleinen für zwischendurch? Dann ist unser frecher Kichererbsensalat von Kiki genau das Richtige für Dich – dieser ist total schnell und unkompliziert zubereitet! Kicheranfall Deiner Kleinen natürlich inklusive, denn dafür sind die runden Hülsenfrüchte ja schließlich auch da.

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 10 Min. | Koch-/Backzeit: 10 Min. | Gesamtzeit: 20 Min.

Schritt 1:

Wasser im Wasserkocher aufkochen. Währenddessen Tomaten, Gurke und Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden.

Schritt 2:

Couscous in eine Schüssel geben und mit dem aufgekochten Wasser übergießen, sodass dieser etwa 1 cm mit kochender Flüssigkeit bedeckt ist. Jetzt aufquellen und gut abkühlen lassen. Am Ende der Garzeit den Couscous mit einer Gabel etwas auflockern, damit er nach dem Trocknen nicht zusammenklebt.

Schritt 3:

Die Kichererbsen aus der Dose in ein Sieb schütten, die Hülsenfrüchte mit kaltem Wasser abbrausen und gut abtropfen lassen.

Schritt 4:

Wenn der Couscous abgekühlt ist, Paprika, Tomaten und Gurke sowie die Kichererbsen dazugeben. Den Gemüse-Couscous-Mix mit Salz, Pfeffer und etwas Öl würzen und gut vermengen. Und schon ist Kikis frecher Kichererbsensalat fertig!

Frecher Tipp

Unsere Kiki Kichererbse mit klitzekleinen Wackelaugen

Bulgur statt Couscous

Statt Couscous kannst Du auch ganz einfach Bulgur verwenden. Dieser ist etwas grobkörniger und schmeckt nicht nur genauso gut, sondern lässt sich ebenso fix zubereiten. Für etwas mehr Farbe und als Variation für Klein und Groß, die es ganz besonders würzig mögen, den Couscous einfach mit frischer, gehackter Minze oder zerkleinerter Petersilie verfeinern. Ein paar Spritzer Zitrone sorgen für den extra Frischekick!

Super flexibel einsetzbar – Kikis Kichererbsensalat

Der leichte Kichererbsensalat kann ganz wunderbar alleine auf dem Kinderteller thronen oder als erfrischende Beilage zum Grill-Buffet oder Kinder-Partys gereicht werden. Der knackige Salat lässt sich auch ganz frech kalt genießen! So kannst Du ihn ungestört einen Tag vorher zubereiten, sollte Dein Kochplan für Deine Kids in der Woche doch einmal durcheinander gewürfelt werden. So kann er noch ein Weilchen länger ziehen und der Salat schmeckt noch intensiver. Deine Kleinen können nach Lust und Laune zuerst die Kichererbsen raussuchen und verschmausen oder das gesamte Gemüsetrio auf einmal genießen!

Kichererbsensalat – so bunt und vielfältig wie Mamas Küche

Du willst uns zeigen, wie Dein Kichererbsensalat geworden ist? Oder Du hast vielleicht sogar eine ganz neue freche Variante davon nachgemacht? Dann zeig uns Dein Ergebnis auf Instagram und verwendet den Hashtag #frecheskochen! Wir sind schon ganz gespannt!

 

2 Kommentare

Ann- Kristin Wielanf

Wir lieben hier Couscous und Hülsenfrüchte. und schnell geht es auch noch! Super!

Antwort

Rezept nachgekocht? Zeig uns Deine Variation!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.