Um unsere Webseite optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir Cookies (100% frei von Zusätzen). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos gibt es in unserer frechen Datenschutzerklärung.

Alexander-und-Natacha-Neumann-Gruender_Crowdfunding

Crowdfunding: Die Frechen Freunde wachsen!

Die Finanzbasis der Berliner erdbär GmbH, die seit Juni 2011 nährwertbewusste Kindersnacks aus Obst und Gemüse herstellt, wurde durch Privatinvestoren gebildet. Um sich für weiteres Wachstum, den Export und die Vergrößerung des Teams zu rüsten, entschied sich das Gründerehepaar Natacha und Alexander Neumann im März 2013 für ein Crowdfunding Projekt. Mit Erfolg: Innerhalb von nur 9 Stunden konnte das junge Unternehmen 300 Mikro-Investoren davon überzeugen das Wachstum der Frechen Freunde zu unterstützen.  9 Stunden für 250.000 € - das ist eines der schnellsten Crowdfundings Europas.

WARUM EINE FINANZIERUNG VIA CROWDFUNDING?

Um viele Begeisterte der Frechen Freunde zu ermutigen, sich an der gesunden Mission „mehr Obst und Gemüse für Kinder” zu beteiligen, entschied sich die Firma für diese Art der Finanzierung. Wie man sieht, brauchte es keine lange Überzeugungsarbeit!

WIE FUNKTIONIERT CROWDFUNDING?

“Kleinvieh macht auch Mist”, sagt eine alte Bauernweisheit. Nach diesem Prinzip funktioniert Crowdfunding. Es ist eine Art der Finanzierung, bei der die Geldbeschaffung auf mehrere Personen verteilt wird. Also eine alternative Finanzierung ohne die klassischen Finanzierungsinstitute wie Geschäfts- und Förderbanken. Über Crowdfunding-Plattformen werden dabei junge Firmen oder Projekte finanziert. Die Gelder der Investoren sind finanzrechtlich gesehen partiarische Nachrangdarlehen, die über einen festen Zeitraum gegeben werden. Das heißt, die Investoren haben keine Mitspracherechte und werden im Falle einer Insolvenz als letzte berücksichtigt, wenn es um ihre Auszahlung geht. Im Erfolgsfall allerdings haben sie einen Anteil am etwaigen Gewinn und werden in Form so genannter Bonuszinsen am wirtschaftlichen Erfolg des Startups – sprich am gewachsenen Unternehmenswert - beteiligt. Geld gibt es auch, wenn ein großer Investor Mehrheitsanteile des Startups übernehmen würde. Besonders für junge Unternehmen ist diese Art von Funding sehr attraktiv, denn Banken sind bei der Finanzierung oft recht konservativ und klassische Investoren mit ins „junge Boot” zu holen, widerstrebt vielen jungen Existenzgründern - so auch Natacha und Alexander Neumann.

“UNSERE INVESTOREN WOLLEN ETWAS BEWEGEN”, SO ALEXANDER NEUMANN

Alexander Neumann beschreibt seine Investoren, mit denen er über ein internes Forum auf seedmatch im regen Austausch steht, als Menschen, die sinnvolle und spannende Projekte suchen und etwas bewegen wollen. „Reich werden” steht hier weniger im Vordergrund. Er lobt die vielen Ideen und Kontakte, die sie neben ihrem Geld in das Unternehmen eingebracht haben. „Außerdem ist jeder von ihnen ein Botschafter unserer Produkte und Mission“, so Neumann.

Druckfähiges Bildmaterial findet sich in unserer Mediathek und hier geht es zur PDF-Version der Pressemeldung. 

Für Interview- oder Musterwünsche stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.


PRESSEKONTAKT

Madeline Metzsch
madeline@erdbaer.de
030 5858 278-24 

erdbär GmbH                                   
Schönhauser Allee 148          
10435  Berlin              

Bitte gib die Zahlen- & Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere einträge aus dieser kategorie

Freche Freunde stellen Quetschbeutel aus nachwachsenden Rohstoffen vor

Die Frechen Freunde haben auf der Nürnberger BIOFACH, Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, ihr neues Quetschbeutel-Format vorgestellt. Ganz nach dem Motto „frech & grün“ setzt der Berliner Hersteller von Bio-Kindersnacks aus Obst und Gemüse ab jetzt auf Quetschbeutel-Verpackungen, die aus über 80 Prozent nachwachsenden Rohstoffen bestehen und zu 100 Prozent recycelbar sind.
Mehr

Freche Freunde eröffnen ersten Laden und Coworking Space für Food-Start-ups

Im Februar eröffnen die Frechen Freunde, Hersteller von Bio-Kindersnacks aus Obst und Gemüse, ihren ersten Shop in Berlin Prenzlauer Berg. Der „Freche Laden“ wird auf 120 Quadratmetern nicht nur Platz für die freche Snackwelt des Berliner Start-ups bieten, sondern auch die Mission der Frechen Freunde erlebbar machen.
Mehr

Das Kita-Paket der Frechen Freunde

Nachhaltig die Essgewohnheiten von Kindern positiv beeinflussen und schon die Kleinsten zu den größten Obst- und Gemüsefans machen – das ist die Mission der Frechen Freunde. Eine Mission, an der Alexander und Natacha Neumann, die Gründer der Frechen Freunde, samt Team seit mittlerweile sechs Jahren arbeiten.
Mehr

Die Neuheiten der Frechen Freunde Herbst 2016

Wenn es draußen kälter wird und die Blätter mindestens genauso bunt wie die Frechen Freunde werden, ist es besonders für Kinder wichtig, gestärkt in den Tag zu starten und auf ausgewogene Bio-Snacks für zwischendurch zu achten.
Mehr

Freche Freunde stellen Freche Spiele App für Kinder vor

Die Mission der Frechen Freunde ist eindeutig – sie wollen Kinder innovativ mit Obst und Gemüse anfreunden. Und wie lässt sich dies am besten realisieren? Mit viel Spaß und frechen Charakteren.
Mehr

Fruchtige Ferien mit sommerlichen Neuheiten der Frechen Freunde

Die Ferien können kommen: Die abenteuerlichste Zeit des Jahres steht kurz bevor. Ob Tauchvergnügen im Mittelmeer, Wandern in den Alpen oder Kanutour auf der Spree, die Neuheiten der Frechen Freunde sind fruchtige Bio-Snacks für kleine Entdecker, die auch ohne Zuckerzusätze*, Farb- oder Konservierungsstoffe auskommen.
Mehr

Das Quetschbeutel Recycling Programm der Frechen Freunde

Das Große Quetschie-Sammeln hat begonnen! Im April haben die Frechen Freunde das erste Quetschbeutel-Recycling Programm in Deutschland lanciert. Das Berliner Start-up, Hersteller nährwertbewusster Bio-Kindersnacks, will künftig zusammen mit seinen Endverbrauchern Quetschbeuteln ein zweites Leben geben und Verantwortung für das Recycling von Verpackungen aus Verbundstoffen übernehmen.
Mehr

Freche Produkterweiterung April 2016

Im April wird es nicht nur frecher auf dem Frühstückstisch, sondern auch in der Lunchbox. Denn die Berliner erdbär GmbH erweitert ihr Freche Freunde Sortiment um superfruchtige Kindersnacks, die für nährwertbewusste Abwechslung am Morgen und für zwischendurch sorgen.
Mehr

Das sind die Frechen Freunde

Nachhaltig die Essgewohnheiten von Kindern positiv beeinflussen und schon die Kleinsten zu den größten Obst- und Gemüsefans machen – das ist die Mission der Frechen Freunde. Eine Mission, an der die Unternehmensgründer Alexander und Natacha Neumann samt 50- köpfigem Team seit 2010 arbeiten.
Mehr