Um unsere Webseite optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwenden wir Cookies (100% frei von Zusätzen). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos gibt es in unserer frechen Datenschutzerklärung.

frechefreunde_Umweltdruckerei_blog

Wie unser Freches Fanmagazin entsteht

Soziale Verantwortung ist uns ganz besonders wichtig, deshalb drucken wir unser Freches Fanmagazin nicht einfach irgendwo, sondern bei unserem frechen Partner dieUmweltDruckerei. Wir haben uns mal genau angesehen, wie unser Freches Fanmagazin entsteht und mit Dr. Kevin Riemer gesprochen, der uns erklärt hat, was da eigentlich passiert. Ganz schön spannend, so ein Druckprozess.

Als erstes bekommt dieUmweltDruckerei einen sogenannten Druckauftrag von uns. Darin steht genau, wie groß das Freche Fanmagazin sein soll, welche Farben wir dafür möchten, auf welchem Papier es gedruckt wird und vieles mehr. Wir nehmen immer Recyclingpapier mit dem höchsten Umweltstandard, dem Blauen Engel, damit unser Freches Fanmagazin genauso frech & grün ist, wie es am besten für die Umwelt ist.

Auf das freche Recyclingpapier wird dann im nächsten Schritt schwarzer Kontrast gedruckt. dann Cyan, also Blau, Magenta, also Rot und dann Yellow, das ist Gelb. Die frechen Farben, die aus den großen Farbwerken der schweren Druckmaschinen kommen sind natürlich auch schön grün, also, äh, nicht die Farbe, sondern nachhaltig. Sie sind zum Beispiel Bio-zertifiziert und damit mineralölfrei. Selbst der Strom für die Maschinen kommt als Ökostrom aus erneuerbaren Energien - also super für die Umwelt. 

Auf dem Bild oben seht Ihr eine sogenannte 8-Farbmaschine. Darin wird das Recyclingpapier in einem Durchgang gleich auf beiden Seiten mit Farben auf Pflanzenölbasis bedruckt. Das spart zusätzliche Energie. In der Mitte der Maschine wird das Recyclingpapier über Rollen gewendet. 

Auf dem oberen Bild seht Ihr die Ablage der Druckmaschine. Hier liegt das Recyclingpapier nach dem Druck zum Trocknen. Jetzt ist es schon schön frech und bunt.

Wie bunt genau, wird auf dem Messtisch gemessen. Dazu benutzt man das schwarze kleine Messegerät, dass im oberen Bild rechts liegt. Wenn die Farben die richtige Art von bunt sind, kann's weitergehen. Wenn nicht, kann man an der Knöpfen unten in dem Bild noch ein wenig anpassen. 

Wenn alles fertig in unseren frechen Farben gedruckt ist, wartet das bedruckte Recyclingpapier darauf, geschnitten und gefalzt, also gefaltet zu werden.  

 Das Falzen, also Schneiden und Falten sorgt dafür, dass Ihr nachher nicht nur ein riesiges Blatt als Freches Fanmagazin habt, sondern ein Heft, in dem Ihr blättern könnt. Dieses Heft muss dann nur noch in der Mitte geklammert werden. Und Tada: Fertig ist das Freche Fanmagazin! Das wird dann verpackt und klimaneutral in unser Lager versandt und von da aus zu Euch nach Hause. Juhu!

 

Bitte gib die Zahlen- & Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere einträge aus dieser kategorie

Frecher Sommer mit dem Paket des Monats Juni

SOMMER, SONNE, SONNENSCHEIN! Mit unserem Sommerstart-Paket des Monats seid Ihr frechstens für die warmen Tage am See, im Schwimmbad, am Strand oder im Garten vorbereitet! Mehr dazu…
Mehr

Die nachhaltigen Projekte der Frechen Freunde in einem Video

Wir sind nicht nur frech, sonder auch grün. Einen Überblick über unsere nachhaltigen Projekte geben wir Euch in unserem neuestem Video. Schaut mal rein!
Mehr

Recycling News: Alle Sammelstellen immer fruchtig aktuell

Uns - den Frechen Freunden - liegt unsere Umwelt sehr am Herzen. Deshalb haben wir im April das Große Quetschie-Sammeln ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Euch wollen wir nämlich noch grüner werden! Und das klappt schon richtig gut!
Mehr

Frech mit kindoo Kinderkleidung mieten

Kennt Ihr folgenden Szenarien? Die frisch gewaschene Wäsche der Kinder findet keinen Platz mehr im Kleiderschrank, obwohl so Mini-Menschen eigentlich nur kleine platzsparende Kleidung tragen. Der Nachwuchs spaziert schon wieder mit Hosen in die Kita, bei denen die Knöchel unten herausschauen und Pullover bei denen die Ärmel nur noch knapp bis zum Handgelenk reichen, während sich der Stoff straff über dem runden Kinderbauch spannt.
Mehr

Freche Freunde recyceln und spenden für KIMBA

Wer beim Großen Quetschie-Sammeln viele Quetschies sammelt, sammelt auch viele Punkte. Deren Geldwert, pro gesammelten Quetschie sind es zwei Cent, wird übrigens an eine Euch ausgesuchte Organisation gespendet. Wir, die Frechen Freunde sammeln auch fleißig Quetschies, nur an wen spenden wir? An KIMBA, ein Angebot der Berliner Tafel e.V.!
Mehr